Archiv für Das monatliche Gedicht

Wesentliches bleibt verborgen

Wesentliches bleibt verborgenGB 281
Vordergründig sind die Sogen
die den Tagesplan bestimmen!

Scheinbar kann sich keiner wehren
willst du deinen Ruf vermehren
und in Ruhm und Ehre schwimmen!

Du musst doch ein Haus besitzen
auch im schicken Wagen sitzen
essen nur die feinsten Sachen
all die dummen Sachen machen
die die Allgemeinheit predigt
oft gar die Gesundheit schädigt…

Du spielst mit dem Gruppenzwang
und dabei bist du schon lang
mit dir selber unzufrieden!

Steig doch aus! Beginn dein Spiel!
Such dir doch dein eignes Ziel
Und du findest endlich Frieden!

 

©2019 Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, ADVENT, Verlag Ploder, Friesach, 2019

Chancen vertan?

026-ADVENT

Ein Blick auf die Welt macht mich traurig!
Das Lied klingt zu dissonant
Und manch Geschehen ist schaurig
und ich hab den Sinn nicht erkannt!

Mein Blick auf die Menschen macht mutlos
Zu viele Augen sind leer!
Gefesselt in Dingen und endlos
scheint das Streben nach Mehr!

Ein Blick auf das Leben gibt Hoffnung
Egal was die Gegenwart zeigt!
Schenkt jedem – gottlob –  neue Chancen
auch wenn er es diesmal vergeigt!

 

© 2019 Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, ADVENT, Verlag Ploder, Friesach, 2019

 

Am Ende des Wegs…

aus meinem neuesten Buch „Das Zirpen der Nacht“

(erhältlich im guten Buchhandel und bei uns
ISBN 978-3-902343-30-7)

Am Ende des Wegs
überwiegen doch immer
die Sonnenstunden

GB 225

Ganz plötzlich…

Ganz plötzlichGB 263 - Kopie
ließ die Esche
ihren Goldschmuck
fallen

Am Morgen noch
trug sie so stolz
ihr gelbes Kleid
und ließ mich
fröhlich lachen

Doch nun
im Abendscheinen
wate ich
durch müdes Laub
am steilen Weg
auch meine Miene
dunkelt ein

So schnell
verändert sich
die Welt gar oft

Sei nicht verwundert
sag ich mir
Sei doch bereit!

 

©2019 Prof.Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, Diese Zeit – (k)ein Gedicht, Verlag Ploder, Friesach, 2009

Froh lebt

Froh lebtGB 278
der vertraut
Der schaut
und sieht
was geschieht
Nicht zagt
und fragt
sich grämt
und schämt
voll Bang
und Zwang
und bös
Getös‘
blamiert
verliert
Der gut
mit Mut
voll Kraft
es schafft
jed‘ Stund
gesund
nur liebt
und gibt
Froh strebt
und lebt
der schaut
und vertraut!

 

©2019 Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, …denn die Liebe bleibt!, Verlag Ploder, Friesach, 2005

Das Zirpen der Nacht

Das Zirpen der Nacht
verstärkt das einfache Lied
zum Konzert für dich

Bild1

©2019 Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, Das Zirpen der Nacht, Verlag Ploder, Friesach, 2019

Ein Grashalm

Ein Grashalm    GB 282 - Ausschnitt
kitzelt mein Leben
und trifft meinen wunden Punkt
Da hab ich mich eben
in Sorgen getunkt

Der Grashalm
schenkt mir ein Lachen
und himmelauf schwingt sich mein Ton
Freude entfachen –
eine Sommervision?!

Ein Grashalm
kitzelt dein Träumen
und trägt dich ins Leben hinein
Kein Glück versäumen
Die Sonne ist dein!

 

 

 

©2019 Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, Still blüht die Welt,Gesellschaftsverlag Brünn 1999

Kein Platz für reine Liebe?

Haben diese reichen TageGB 312
keinen Platz für reine Liebe?
Gilt im Leben nur die Frage
nach Erfolg im Weltgetriebe?

Mag das Denken vieler Leute
ausnahmslos sich selber dienen
gibt es doch versteckt auch heute
beseelte Menschen unter ihnen!

Manchmal, scheint es, braucht es Sorgen
um sich andern zuzuwenden
trotzdem hält man sich verborgen
mag sich nicht an andre wenden

Doch trifft man in stillen Stunden
manchmal eine reine Seele
im Gespräch kann man gesunden
wenn ich nicht allein mich quäle!

Auch in den verwirrten Tagen
mitten in dem Weltgetriebe
ist noch Platz für leise Fragen
und Bedarf an reiner Lebe!

 

© 2019, Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, Ave Maria, 2012, Verlag Ploder, Friesach

Wohin wir uns treiben lassen!

Sind diese Tage voll mit wirren Diskussionen
und aufgewühlt scheint jeder hier im Land
frag ich mich still: wer zieht daraus den Nutzen
und hat zum Schluss die Trümpfe in der Hand?

Wohl jener, der das wilde Streiten sorgsam schürte
und die Parteien gegeneinander GB 311Aaufgehetzt
Lacht sich ins Fäustchen – jubelt im Geheimen
und wird sogar von vielen hochgeschätzt

So sind wir alle Diener dieser Sklaventreiber
wenn wir beteiligt sind an diesem Spiel!
Schlussendlich sinken wir tief ins Vergessen
und das ist – leider von uns unbemerkt –
sein Ziel!

 

 

© 2019 Prof.Ilse Storfer-Schmied

Veilchen…

Das monatliche Gedicht im März:
ein Haiku aus meinem Manuskript „Das Zirpen der Nacht“, welches in diesem Jahr erscheinen wird – mit Bildern und Kurztexten in japanischen Formen… eine Einladung zu Gedankensprüngen, zum Öffnen von Schubladen, zum Eintauchen in eine kreative Welt, zum Genießen!

VEILCHEN DRÄNGT ANS LICHT –
NOCH BLÄST DER WIND KALT ÜBER
MAGERE ERDE!

GB 308-B

© 2019 Prof. Ilse Storfer-Schmied
aus: Ilse Storfer, Das Zirpen der Nacht, erscheint 2019 im Verlag Ploder, Friesach